Travellers are Spoiled!



Wir hören so oft das Vorurteil, dass wir als reisende das „schöne Leben leben“, reich sind und von unseren Eltern gesponsert werden. Zeit für einen Blick hinter die Kulissen:


Wenn wir auf Reisen sind, sind wir sehr aktiv und stets am Erkunden. Dementsprechend haben wir günstige Hostels und Airbnb’s gebucht, da wir nur zum Schlafen in der Unterkunft waren. Im Vergleich zu luxuriösen Hotels und schicken All Inclusive Resorts konnten wir hier eine Menge sparen.


Da generell mehr Zeit als Geld da war, haben wir lieber den längeren und dafür günstigeren Reiseweg genommen. Vor Ort haben wir uns stets von den Touristentouren fern gehalten. Stattdessen haben wir uns lieber einen Roller gemietet und sind auf eigene Faust erkunden gegangen. Dadurch haben wir viel mehr vom Land gesehen, hatten oft die Spots nur für uns und wir waren vor allem frei! Und Geld haben wir auch noch gesparrt.


Die Aktivitäten waren auch meistens gratis oder sehr günstig, da wir uns in der Natur aufgehalten haben und am liebsten Wasserfälle im Djungel, einsame Strände oder unglaubliche Aussichten von Bergspitzen genossen haben.

Beim Essen haben wir in westlichen Ländern gesparrt indem wir selber gekocht haben und das Mittagessen bei Ausflügen mitgenommen haben. In Asien haben wir am liebsten in Warungs (Restaurants der Locals) gegessen. Das Essen hat unglaublich gut geschmeckt, man bekommt dadurch viel mehr von der Kultur mit und es ist auch noch günstiger als in fancy Restaurants zu gehen oder selbst zu kochen.


Ein günstiger Lebensstil mag ja schön und gut sein, aber es ist ja dennoch nicht gratis. Wo kommt das Geld her?! Harte Arbeit und viel davon! In Australien zum Beispiel haben wir auf verschiedenen Farmen Monate lang, 72 Stunden die Woche gearbeitet. Das beste daran ist, das man nicht viele Gelegenheiten Geld auszugeben. Dazu war die Unterkunft meist Gratis oder wir haben im Auto auf Raststätten geschlafen um die Miete zu sparen.


Der Lebensstil ist definitiv nicht geschenkt und erfordert eine Menge Commitment. Für uns ist es die paar Ungemütlichkeiten auf jeden Fall Wert.

Wir arbeiten täglich daran dass wir auf angenehmeren Weg unser Geld verdienen ohne dabei an Flexibilität zu verlieren. Zudem sind wir sehr Dankbar dafür dass wir demnächst in unserem schicken Van durch Europa reisen können und dadurch eine Menge mehr Luxus haben, als auf unserer vorherigen Reisen.

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen